Neulich wurde ich auf das Projekt "Deckel gegen Polio" aufmerksam gemacht. Wir finden die Aktion prima und haben uns entschieden, Teil der mittlerweile großen Sammelgemeinschaft zu werden.

Es geht darum, Plastedeckel zu sammeln, die später entsprechend an Recyclingunternehmen verkauft werden. Der Erlös der Deckel wird für die Finanzierung der Impfungen gegen Polio (Kinderlähmung) verwendet. 500 Deckel ergeben eine lebenswichtige Impfung. Schon nach einer Woche sammeln hatten wir bei uns im Bürohaus 100 Deckel zusammenbekommen. 500 Deckel klingt nach einer großen Anzahl, aber wenn viele sammeln, ist die Zahl schnell erreicht. Im Netz findet man bereits viele Sammelstellen für Deckel. Nun gibt es auch die erste in Schwerin.

 

Was ist Polio?
"Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod. In Deutschland gilt Polio als ausgerottet, weltweit gibt es jedoch noch drei Länder, in denen die Krankheit auftritt. Die Ursache der Poliomyelitis, die Polioviren, können bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden."
Quelle: http://deckel-gegen-polio.de/causes/end-polio-now/

 

Welche Deckel werden gesammelt?
Infos dazu, welche Deckel gesammelt werden, findet man hier: hier ... sogar mit Fotos der Deckel =) Natürlich sind nicht nur Milchdeckel verwendbar. Saftdeckel, Spüli-Deckel, Deckel von Wasserflaschen ... und so weiter.

 

Wo können die Deckel abgegeben werden?
In Schwerin können die Deckel bei uns im Coworking Schwerin (Hagenower Str. 73, 19061 Schwerin, Anfahrt) abgegeben werden. Deutschlandweit sind Sammelstellen anzutreffen. Eine Übersicht, wo es Sammelstellen gibt, findet man auf dieser Seite.

RSS Icon Kommentare (0)

Abbrechen oder

500 Zeichen verbleiben